Allgemeine Geschäftsbedingungen


1. Allgemeines


Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedin-gungen gelten für alle Verträge, Dienstleis-tungen, Lieferungen und sonstige Leistungen. Abweichenden Vorschriften des Vertragspartners widersprechen wir hiermit ausdrücklich. Nebenabreden haben nur Gültigkeit sofern sie von c.a.o.s.-office, Cornelia Jornitz, nachfolgend als c.a.o.s.-office bezeichnet, schriftlich bestätigt sind.


c.a.o.s.-office ist jederzeit berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ein-schließlich aller eventuellen Anlagen mit einer angemessenen Kündigungsfrist zu ändern oder zu ergänzen.


Aufträge, die vor der Änderung bzw. Ergänzung dieser allgemeinen Geschäftsbedingun-gen angenommen wurden, werden zu den derzeit gültigen allgemeinen Geschäftsbedingungen ausgeführt.


2. Preise und Zahlungsbedingungen


Alle von c.a.o.s.-office genannten Preise ver-stehen sich zuzüglich der jeweiligen gesetzlichen Mehrwertsteuer.


Aufträge, für die nicht ausdrücklich feste Preise vereinbart worden sind, werden zu den, bei c.a.o.s.-office am Tage der Dienstleistung gültigen Listenpreisen berechnet.


Ohne anders lautende Vereinbarungen sind Rechnungen des c.a.o.s.-office innerhalb von sieben Tagen nach Rechnungsdatum ohne Abzug fällig.


Bei Zahlungsverzug von mehr als vierzehn Tagen, ist c.a.o.s.-office berechtigt Mahnge-bühren in Höhe von 5,00 € zu berechnen.


c.a.o.s.-office behält sich vor die Leistung vollständig oder teilweise einzustellen, wenn sich der Kunde mehr als einen Monat in Zahlungsverzug befindet.


Ist eine fristgerechte Auftragserfüllung durch Verzögerungen seitens des Auftraggebers
nicht einzuhalten, ist eine Haftung des c.a.o.s.-office ausgeschlossen.
Leistungen die auf Wunsch des Auftrag-gebers am Wochenende bzw. an Feiertagen erbracht werden, werden mit einem Auf-schlag in Höhe von 50 % in Rechnung gestellt.

 

 

 

 

 

3. Gewährleistung


c.a.o.s.-office, verpflichtet sich die vertraglich festgehaltenen Dienstleistungen ordnungs-gemäß und pünktlich zu erbringen. Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen der Gewährleistungsfristen.


Der Auftraggeber hat dem c.a.o.s.-office etwaige Mängel unverzüglich, spätestens je-doch innerhalb von 8 Tagen nach der er-brachten Dienstleistung schriftlich mitzuteilen.


Der Auftraggeber hat während der Gewähr-leistungspflicht das Recht auf kostenlose Nachbesserung,


4. Diskretion


Wir garantieren Ihnen: Alle, uns anvertrauten Unterlagen werden mit äußerster Diskretion bearbeitet. Verschwiegenheit ist unser oberstes Gebot.


5. Datenspeicherung


Gemäß § 28 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) machen wir darauf aufmerksam, dass die im Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendigen Daten mittels einer EDV-Anlage gemäß § 33 BDSG verarbeitet und gespeichert werden. Persönliche Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.


6. Kündigung


Laufende Verträge bzw. Aufträge müssen spätestens 4 Wochen vor Ausserkrafttreten gekündigt werden. Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen.


7. Gerichtsstand


Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle, sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten, sowie Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist der Sitz des Unternehmens.


8. Sonstiges


Sollte eine oder mehrere Bestimmungen die-ser allgemeinen Geschäftsbedingungen un-wirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmun-gen oder Vereinbarungen nicht berührt.

 

                                          Mitglied im Bundesverband sebständiger Buchhalter und Bilanzbuchhalter